Hamburg-Harburg grüßt den Rest der Bewegung

20130505_Hand_Stop_frackingHier ist eine weitere Seite der BI FrackingFreies Hamburg für Harburg und Umgebung.

Bitte unterzeichnet jetzt die Petition gegen Fracking.

Ein erstes Treffen von ca. 20 Fracking-Gegnern aus Harburg und Umland fand am Donnerstag, dem 30. Mai, um 18 Uhr im Rieckhof statt.
Spontan wurde die BI FrackingFreies Harburg gegründet.
Das nächste Treffen findet am 06.Juni, um 18:30 Uhr im Schützenhof-Marmstorf statt.

Am 17. Juni um 19:30 Uhr lädt die BI FrackingFreies Hamburg zur Informationsveranstaltung ins Zollenspieker Fährhaus ein.
Flyer downloaden [PDF]

Dieser Beitrag wurde unter Aktion abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Hamburg-Harburg grüßt den Rest der Bewegung

  1. Volker Fritz sagt:

    Hallo Ihr Neulinge in Harburg!!!

    herzlichen Glückwunsch zu Eurer bevorstehenden Neugründung bzw. Ausgründung aus dem FFH-Hauptblock!! Je mehr “Zellteilungen” im Großraum Hamburg geschehen, desto besser für unsere gemeinsamen Ziele im Kampf gegen die unsinnige Förderung “unkonventioneller Kohlenwasserstoffe” aus deutschem Boden. Zur Zeit sind wir unter dem Dachbegriff “Gegen Gasbohren” ca. 12.200 Mitglieder in 49 BI s Mit Euch in Harburg werden die ersten 50 voll gemacht!!!

    Das wird großartig werden und ich hoffe dass Carin Schomann und andere ausführlich über die Gründung der “50. BI” in die Presse gehen!!! Das muss ein Paukenschlag werden!!!!

    Bitte, auch Ihr Neulinge, verwendet bitte das einheitlich verabredete design als Wiedererkennungsmerkmal, das wir in Korbach festgelegt haben, nämlich die “Schwarze Hand mit rotem STOP-Zeichen für Fracking”. Ein Muster des designs sende ich Euch gern zu.

    Herzliche Grüße

    Volker Fritz
    im AK Fracking Braunschweiger Land

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.